In der seit vielen Jahren am besten besuchten Mitgliederversammlung konnte Vorsitzender Franz Staudt rund ein Drittel aller Mitglieder des Radsportvereines am 02. Februar im Restaurant „Ephesus“ begrüßen. Nach dem Gedenken an die beiden im Jahr 2018 verstorbenen Mitglieder Kurt Hollmann und Walter Zahn berichteten die Vorsitzenden Franz Staudt und Robert Eichelsbacher über die Aktivitäten des Vereines im abgelaufenen Jahr.
Staudt bedankte sich zunächst bei der Gemeinde für die vielfältig gewährte Unterstützung bei den Veranstaltungen des Vereines.
Als herausragend erwähnte er erneut den Aktiven Karl Geibig, der zum 13. Mal hintereinander Bayerns bester in der Radtouristik war. Geibig legte bei Radsportveranstaltungen im Jahr 2018 sagenhafte 11.450 Kilometer zurück und konnte damit 305 Wertungspunkte erzielen. Mit den rund 12.000 privat gefahrenen Kilometern hat Geibig damit die Erde erneut zur Hälfte umrundet. Seit 1994 hat Geibig deutlich mehr als 400.000 Kilometer mit seinen Fahrrädern und damit mehr als die Strecke von der Erde zum Mond zurückgelegt.
Staudt bedauerte, dass die Radballabteilung, einst die Paradeabteilung des Vereines, praktisch nicht mehr existiere, da nur noch wenige Aktive den Sport betreiben und dies gemeinsam mit den Radsportfreunden von Stockstadt in der Nachbargemeinde tun. Die Gymnastikgruppe um Moni Walter sei mittlerweile glücklicherweise nicht mehr alleine ein Aktivposten des Vereines, denn mit den Bikern habe sich eine starke Gruppe dem Verein angeschlossen.
Bei seinem Rückblick auf das vergangene Jahr erwähnte Staudt den Cross-Duathlon, bei dem wir die TSG Kleinostheim mit der Absicherung der Radstrecke unterstützten. Schließlich sei die 38. Spessarträubertour am 01. Juli mit über 400 Teilnehmern wieder sehr gut frequentiert gewesen. Eine ähnliche Besucherzahl konnten die Biker an ihrer Downhillstrecke am Herzesloch am 21. und 22. April begrüßen, weit mehr als man sich in den kühnsten Träumen erwartet hatte.
Für die Radtouristiker berichtete Robert Eichelsbacher über die gelungene 38. Spessarträubertour, die schon seit drei Jahren wegen der Erweiterung der Autobahn im Bereich Rohrbruch von den traditionellen Strecken abweichen musste. Die dreitägige Vereinstour nach Escherndorf war wieder ein Höhepunkt im Veranstaltungskalender.  Vereinsmeister wurde Karl Geibig, der wie oben hervorgehoben eine außergewöhnliche Leistung vollbrachte.

Für dieses Jahr wurden folgende Termine bekannt gegeben:
Der Cross-Duathlon findet mit unserer Unterstützung am 30. März in Kleinostheim statt. Die Bikergruppe wird am 11.05 eine Veranstaltung anbieten, die sicherlich wieder hervorragend besucht sein wird.  Die 39. Spessarträubertour findet in diesem Jahr am 07. Juli statt.

Zum Abschluss seines Berichtes dankte Staudt dem Kassier Wolfgang Schott für seine sehr gewissenhafte und zeitintensive Arbeit. In seinen Dank schloss er auch den im vergangenen Jahr ausgeschiedenen Vorsitzenden Andreas Dornberg ein, der auf eigenen Wunsch zurück getreten ist. Für ihn einstimmig nachgewählt wurde mit Dominic Wenzel ein Vertreter der Bikergruppe, die durch zahlreiche Neumitgliedschaften für einen kräftigen Mitgliederzuwachs sorgten.

Kommentare geschlossen.